Das freie Wort

Skurrile Vorschläge

Es ist interessant, wie sich die Herren vom Naturschutz aus der Verantwortung stehlen wollen. In einer Radiosendung behauptet einer dieser Herren, dass es nicht stimme, dass sie den Bau verhindert hätten, es sei ja gebaut worden. Da hat der gute Mann recht, allerdings wurde der Bau nur begonnen und davor jahrelang verzögert. Dafür mussten viele Halleiner Altstadtbewohner vor ein paar Tagen schwer büßen. Es wurde weiters behauptet, man hätte mit dem Skalpell arbeiten sollen, nicht mit dem Bulldozer. Man hätte nur den Bach umleiten müssen, das hätte genügt. Damit hätte man unmöglich diese gewaltigen Wassermassen in den Griff bekommen können. Da hieße ja, dass die Herren Diplomingenieure vom dafür zuständigen Amt der Landesregierung ziemliche Amateure sein müssten, weil sie etwas ganz anderes geplant haben. Es ist eine Anmaßung, wenn jemand, der keine jahrelange Erfahrung mit dem Bau von Hochwasserschutz- und Gebirgsbachverbauung hat, und ohne entsprechendes Studium auf diesem Gebiet den Fachleuten derart skurrile Vorschläge macht. Die Mauer ist sicher nicht schön, aber im Interesse der Allgemeinheit notwendig. Die Größe der Mauer ist leider notwendig, denn schwere Regenfälle werden in den nächsten Jahren und Jahrzehnten öfter vorkommen und an Intensität zunehmen. Eine weitere Rechtfertigung bestand darin, dass nur ein Teil des Baus beeinsprucht wurde. Das mag schon zutreffen, aber das hat gereicht, um das überfällige Bauvorhaben erfolgreich um Jahre zu verzögern. Die Herren vom Naturschutz, die diese Äußerungen gemacht haben, sollen froh sein und in der Kirche ein paar Kerzen anzünden, weil es keine Toten und Verletzten gegeben hat.

Friedrich Howanitz, Hallein
Erschienen am Do, 22.7.2021

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
18. Oktober 2021

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

18. Oktober 2021
Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol