Das freie Wort

Brexit-Kasperl

Es ist mehr als lächerlich! Boris Johnson, der mit Großbritannien die EU-Mitgliedschaft aufgekündigt hat, verlangt nun allen Ernstes, dass die EU-Staatengemeinschaft auf sein Land zukommen muss, um ein Handelsabkommen auszuarbeiten. Denkt der britische Premierminister, der seit mehr als zwei Jahren die Verhandlungen immer wieder boykottiert, dass seine Forderungen Gehör finden und sich die EU weiter lizitieren lässt? Er, der sogar bereits ausverhandelte Teilabkommen infrage stellt, findet die Gespräche mit der EU als nicht ermutigend. Wenn die Staatengemeinschaft nicht endgültig das Gesicht verlieren will, sollten die Gespräche mit dem britischen Rumpelstilzchen auf Eis gelegt werden, denn noch mehr Geduld und Zeit zu investieren ist sinnlos. Reisende soll man nicht aufhalten, und wenn kein faires Handelsabkommen zustande kommt, dann wird die EU auch einen harten Brexit überleben. Die Auswirkungen werden auch in Großbritannien stark spürbar sein. Ob die Bevölkerung, welche ohnehin in Befürworter und Gegner gespalten ist, dann noch hinter Premier Johnson steht, ist mehr als fraglich. Könnte leicht sein, dass Boris die Haare bald noch mehr zu Berge stehen!

Mag. Hans Rankl, St. Pölten
Erschienen am Mo, 19.10.2020

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
2. März 2021
  • Schlechte Figur

    Schlechte Figur auf dem politischen Parkett macht derzeit die Ministerin für EU und Verfassung, Karoline Edtstadler, durch ihre Beteiligung an der ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Ein ganz schlechtes Zeugnis

    Österreich verkommt immer mehr zu einer lupenreinen Bananenrepublik. Nichts wächst bei uns so rasch wie die Korruption. Massive politische ...
    Christian Stafflinger
    mehr
  • Selbsttests

    „Testen, testen, testen“ heißt es überall in Österreich, Testkapazitäten sollten ausgebaut werden, Menschen sich möglichst regelmäßig testen lassen. ...
    Mag. Andrea Wolf
    mehr
  • Umstrittene Selbsttests

    Ab sofort bekommen wir in den Apotheken fünf Gratis-Antigentests pro Monat. Bei den meisten Bürgern wird sich wohl die Freude in Grenzen halten, ...
    Werner Schupfer
    mehr
  • Gewöhnungseffekt

    Nach einem Jahr zwischen Hysterie und Euphorie bezüglich Corona-Zahlen stellt sich ein Gewöhnungseffekt ein. Ein Plus oder Minus wird nur noch ...
    August Riegler
    mehr
  • Der Esel war schuld und nicht der Sack

    Man merkt, die FPÖ möchte unbedingt Norbert Hofer loswerden. Zu kulant, zu wenig angriffig, und das Schlimmste: Er will sich impfen lassen! Sie ...
    Josef Blank
    mehr
  • Nächster Lockdown

    Da die Zahlen der Infektionen wieder steigen, steht die Öffnung der Gastronomie, Hotels, Kulturstätten und Kinos wieder auf der Kippe. Wie wäre es, ...
    Gerlinde Saßmann
    mehr
  • Impfpass als Eintrittskarte

    Ein Impfpass (grüne Karte oder wie immer er heißen wird) als Eintrittskarte kann frühestens dann eingeführt werden, wenn alle die Möglichkeit hatten, ...
    Fritz Stoiber
    mehr
  • Umfrage

    Eine vor Kurzem von der Uni Wien durchgeführte Umfrage ergibt, dass die Bundesregierung an Sympathiewerten verliert. Wenn man sich jetzt ansieht, wie ...
    Rudolf Kolba
    mehr
  • Biden

    Der neue US-Präsident hat nun Luftangriffe auf sogenannte pro-iranische Stellungen veranlasst, da man „aus einer Position der Stärke heraus“ agieren ...
    Eduard Fitzka
    mehr
  • Amerika ist wieder zurück

    Was ist der „restlichen Welt“ schon lange abgegangen? Richtig, das „Schützen“ von US-Amerikanern und deren Verbündeten, so Pentagon-Sprecher Kirby. ...
    Gerhard Forgatsch
    mehr
  • Bauen im Grünen

    Mittlerweile müsste allen bewusst sein, dass mit jedem verbauten Grundstück wertvolle Naturflächen versiegelt und somit unwiederbringlich verloren ...
    Anni und Rudi Schwarzbauer
    mehr
  • Ganz meine Meinung!

    Danke, danke für den „Krone bunt“-Beitrag „Als das Parlament zur Bassena wurde“. Es gibt keinen einzigen Satz, der nicht meiner Meinung entspricht! ...
    Reinhard Hofstätter
    mehr
  • „Als das Parlament zur Bassena wurde“

    Herr Dr. Woltron hat von der politischen Klasse nicht die beste Meinung und ist damit nicht allein. Auch ich sehe da viel Schatten, aber auch Licht. ...
    Jürgen Jauch
    mehr
  • Woltron hat recht

    Obwohl ich sicher kein Fan von Herrn Woltron bin und viele seiner Beiträge sehr kritisch betrachtet habe, muss ich ihm in seinem Beitrag über diverse ...
    Rolf Kanhäuser
    mehr
  • Homo officensis

    Vom Homo sapiens zum Homo officensis! Die aktuelle Karikatur von Bruno Haberzettl ist einfach nur brillant und spiegelt sehr wahrscheinlich den ...
    Christoph Wokoun
    mehr
2. März 2021
Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol