Das freie Wort

Bitte nachdenken!

Wenn Leute die qualvollen Tiertransporte anprangern, sollten sie auch nachdenken, wer eine große Mitverantwortung trägt. Ich als überzeugter kleiner Bergbauer muss mich schon oft fragen, warum unsere qualitativ hochwertigen Produkte, die wir aus Überzeugung und im Einklang mit der Natur herstellen, so verramscht werden! Solange beim Einkauf die meisten Leute immer nur auf den billigsten Preis achten, wird sich nicht viel ändern. Noch ein Schlusssatz zum Nachdenken. Da immer von den hohen Förderungen im Agrarsektor gesprochen wird (ich merke nichts davon, ohne jammern zu wollen): Bei kleinen Bergbauernbetrieben reichen diese nicht einmal, um die laufenden Kosten zu decken! Bitte denkt einmal über diese Sachen nach!

Daniel Schendler, Irschen
Erschienen am So, 23.2.2020

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
29. März 2020

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

29. März 2020
Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.