Energie AG

Knapper ¿Sieg¿ für Börsegeher

Gehts am Ende wirklich nur um zwei Tage? Gremien der Energie AG haben sich am Mittwoch - gegen die Stimmen von 6 SP-Vertretern - auf den 8. Februar als Termin des Börsegangs festgelegt. Zugleich hat die SP bekräftigt, eine Volksbefragung über diesen Börsegang wäre am 10. Februar möglich, was wieder die VP heftig bestreitet: Das gehe sich trotz „Turbo-Verfahrens“ gar nicht aus.

Bisher galt der 12. Februar als spätestmöglicher Termin für den Teilbörsegang der Energie AG, was sich nur indirekt aus diversen Börse-Sitten ergab. Doch am Mittwoch schlug der Vorstand der Energie AG, mit Leo Windtner an der Spitze, dem Aufsichtsrat konkret den 8. Februar vor, was jener mit einem Votum von 14 zu 6, also gegen die Stimmen der SP-Vertreter annahm. Danach war die Hauptversammlung der Energie AG am Wort, in der Landeshauptmann Josef Pühringer als Vertreter von mehr als 93 Prozent des Aktienkapitals das Sagen hat. Dort habe es aber keine Festlegung auf den 8. Februar, sondern nur auf die bisherige „Bandbreite“ bis 12. Februar gegeben, hieß es nachher: „Den konkreten Termin sollen die Börse-Experten festlegen“, so später Pühringer dazu.

Die SP kann all das nur als neue Provokation betrachten. Denn am selben Tag hatte SP-Parteimanager Christian Denkmaier noch die Sichtweise seiner Partei bekräftigt, dass die Volksbefragung über die Teilprivatisierung der Energie AG am 10. Februar stattfinden könne, „wenn die VP ihre schikanöse Verzögerungstaktik nicht weiter auf die Spitze treibt.“

Die VP hatte aber am Mittwoch ohnehin den von der SP als Befragungstag propagierten 10. Februar als „aufgrund der gesetzlichen Fristen und der benötigten Vorlaufzeit für die Gemeinden nicht möglich“ bezeichnet, wie VP-Klubobmann Michael Strugl bekräftigte: „Die SPÖ ist selbst schuld daran, dass die Bürgerbefragung nicht vor dem Teilbörsegang durchgeführt werden kann“, spielt VP-Strugl die heiße Kartoffel wieder an SP-Denkmaier zurück.

Foto: Chris Koller

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol