Mo, 24. September 2018

Bad, bad food

19.10.2007 16:29

Fastfoodketten salzen zu stark

Fastfood kann Menschen und speziell Kinder einer unglaublich hohen Salzmenge aussetzen. Eine Mahlzeit bei Pizza Hut zum Beispiel enthält laut einer aktuellen britischen Studie vier Mal so viel Salz, wie pro Tag für ein sechsjähriges Kind empfohlen wird. Auch Kentucky Fried Chicken schnitt bei der Untersuchung schlecht ab. Ebenfalls bewertet wurden McDonalds und Burger King, die nicht gerade glänzen. Alle Restaurantketten erklärten aber, dass sie die Salzmengen in den vergangenen Jahren bereits deutlich gesenkt hätten.

Experten empfehlen maximal sechs Gramm Salz pro Tag für Erwachsene, fünf Gramm für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren und drei Gramm für Kinder zwischen vier und sechs Jahren.

Laut der Studie der britischen Gesundheitslobbyisten „Consensus Action on Salt and Health“ nimmt eine vierköpfige Familie bei einem Pizza Hut-Menü bestehend aus einem Cheesy Bites Meat Feast, einem mittelgroßen Super Supreme, einem Knoblauchbrot, einer Portion Potato Wedges, Chicken Wings und einem Topfenkuchen als Dessert pro Person durchschnittlich rund 12,3 Gramm Salz zu sich. Diese Salzmenge entspricht mehr als dem doppelten Maximalwert für Erwachsene und vier Mal dem eines Sechsjährigen.

Auch das Familienmenü bei KFC schlägt sich mit 5,2 Gramm Salz pro Person zu Buche. Kindermenüs enthielten bei Pizza Hut 4,3 Gramm Salz. Mit 0,6 Gramm Salz schnitt das Happy Meal von Mc Donalds vergleichsweise gut ab, obwohl immer noch um ein Gramm zu viel. CASH erklärte, dass alle Restaurantketten im Internet Informationen über den Salzgehalt der angebotenen Speisen geben. Pizza Hut und KFC boten an den Verkaufsorten keine Informationen zum Salzgehalt an. Die Lobbyisten fordern daher, dass alle Restaurants die notwendigen Informationen für eine bewusste Auswahl zur Verfügung stellen. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.