21.06.2003 15:01 |

Jubiläum

"Cordoba" ist 25 Jahre alt

Wie die Zeit vergeht... Am 21. Juni 2003 jährt sich der heimliche Nationalfeiertag Österreichs schon zum 25. Mal - es ist dies der Tag, an dem David Goliath drei Tore geschossen hat - in Cordoba.
Die schlimmste Waffe Davids hieß damalsHans Krankl und ist heute Teamchef des österreichischen Nationalteams.Zugleich mit Krankl erreichte auch ein Radiomoderator Weltruhm:Edi Finger sen. - er schrie damals "I werd narrisch" ins Mikround verewigte sich damit in den Radioannalen...
 
Sieg sportlich eigentlich wertlos
Wenn das 3-2 gegen Deutschland im argentinische Cordoba heuteromantisiert wird, wird oft vergessen, dass es für unser"Wunderteam" damals um nichts mehr ging. Die ersten beiden WM-Partienwaren verloren gegangen, man durfte sich bereits auf den Heimflugfreuen. Gegen den wenig geliebten Lieblingsnachbarn wollte manaber nochmals alle Kräfte mobilisieren. Zur Pause lag mandann dennoch 0-1 zurück. Die zweiten 45 Minuten sollten aberin die österreichische Fußballgeschichte eingehen.
 
Erster Erfolg über Deutschland nach47 Jahren
In der 59. Minute machte sich auch "Terrier" BertiVogts "unsterblich" - er erzielte nämlich das erste Tor fürÖsterreich - Ausgleich zum 1-1 durch ein Eigentor Vogts.Sieben Minuten später sorgte Krankl dann für die Führungder Österreicher, nur eine Minute später aber die kalteDusche - Ausgleich durch Hölzenbein. Drei Minuten vor Schlussaber die Entscheidung zugunsten Österreichs: Krankl nimmteine weite Flanke von Sara an der linken Seite mit, lässtHölzenbein (Nomen est Omen) und Kaltz stehen und schiebtden Ball unter Goalie-Legende Sepp Maier ins Tor. Der Rest istGeschichte...
Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten