11.10.2007 20:05 |

Bus stürzt in Fluss

Über 40 Pilger bei Busunglück in Indien getötet

Mindestens 40 hinduistische Pilger sind am Donnerstag bei einem schweren Verkehrsunfall in Nordindien ums Leben gekommen. Ein mit 44 Menschen besetzter Bus sei im Himalaya-Bundesstaat Uttaranchal von der Fahrbahn abgekommen und in einen Fluss gestürzt, berichtete die Nachrichtenagentur IANS.

Zwei weitere Menschen seien dabei schwer verletzt worden. Die Suche nach zwei Vermissten hätten die Rettungskräfte nach Einbruch der Dunkelheit eingestellt. Weitere Details zu dem Unglück sind nicht bekannt.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).