10.10.2007 10:38 |

Privat-Zoo

Französin hielt Schweine und Ziegen in Stadthaus

Eine Französin hat in ihrem kleinen Haus im Stadtzentrum von Rouen drei Schweine und mehr als zwanzig weitere Tiere gehalten, ohne ihnen jemals Auslauf zu gewähren. Die Tierschutzgesellschaft SNPA entdeckte die Tiere am Dienstag, nachdem sie von einer Nachbarin wegen bestialischen Gestanks alarmiert worden war, wie die Behörden bekanntgaben.

Bei ihrem Eintreffen fanden die Tierschützer neben den Schweinen zwei Hunde, einen Ziegenbock, eine Ziege, mehrere Katzen sowie zahlreiche Hasen und Chinchillas. Einige der Tiere seien seit mindestens zehn Jahren in dem Häuschen eingeschlossen gewesen, sagte eine Nachbarin. Die Tierschutzgesellschaft nahm die Tiere in ihre Obhut.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen