21.09.2007 16:49 |

"Waste-Watcher"

Wien bekommt 30 Müll-Sheriffs

Schwere Zeiten für Müll-Sünder: Ab Februar werden in Wien 30 sogenannte Waste-Watcher unterwegs sein, um Mist-Missstände umgehend zu beseitigen und Müllsünder erbarmungslos abzustrafen. Wer Abfall, Sperrmüll oder auch Hundekot im öffentlichen Raum hinterlässt bzw. nicht wegräumt, dem droht ein Organstrafmandat in der Höhe von 36 Euro. Im Wiederholungsfall können Abfall-Übeltäter mit bis zu 2.000 Euro belangt werden.

Ob die „Kehrforce“ eine Uniform tragen wird, ist noch nicht entschieden. Fix ist jedoch, was die Eingreiftruppe darf - und was nicht. Die Überwachungsorgane sind befugt, Personen anzuhalten, deren Identität feststellen und notfalls auch Anzeige erstatten. Physische Gewaltanwendung ist jedoch nicht erlaubt, auch Waffen werden die Waste-Watcher nicht tragen.

Die "Kehrforce" wird sich zudem aktuellen Mist-Missständen annehmen und diese umgehend beseitigen. Auch die Wiener Mistkübel werden runderneuert. 1.000 zusätzliche Mülleimer werden in der Stadt verteilt und die bestehenden 14.000 auf ein neues Design umgerüstet. Angekündigt ist eine Rückkehr der Signalfarbe Orange.

Möglich gemacht wurde die Einführung der Müll-Sheriffs durch den Wiener Landtag, der am Freitag ein neues Reinhaltegesetz beschlossen hat.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol