02.09.2007 20:17 |

Angespült

Hai bringt New Yorker um ihr Badevergnügen

Ein knapp zwei Meter langer Hai hat Tausende New Yorker am Wochenende um ihr geplantes Badevergnügen gebracht. Der Hai wurde am Samstag an einem Strand im Stadtteil Queens angespült, berichtete die "New York Times" am Sonntag.

Mehrere Badende, die das mannsgroße Tier bemerkten, schoben es unerschrocken zurück in die Brandung. Aus Sorge vor seiner Rückkehr und einer möglichen Attacke auf Schwimmer ließ die Stadtverwaltung die betroffene Rockaway Beach über eine Länge von 14 Straßenzügen absperren.

Da in den USA an diesem langen Wochenende die Sommersaison offiziell endet, waren alle Strände der 15-Millionen-Metropole entlang des Atlantiks dicht bepackt mit Badenden.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).