29.07.2007 14:44 |

Tod beim Baden

Niederösterreich: Zwei Menschen ertrunken

In Niederösterreich sind am Samstag zwei Menschen tot aus Badegewässern geborgen worden: In einem Donau-Altarm bei Greifenstein im Bezirk Tulln ertrank eine Frau. Zuvor hatte man die Leiche eines 77-Jährige in einem Badesee im Bezirk Mödling gefunden.

Der 77-Jährige dürfte bereits am Donnerstag im so genannten Dürrsee ertrunken sein. Seine Frau hatte die Einsatzkräfte am Abend alarmiert, weil ihr Mann von seinem Badeausflug nicht zurückgekommen war. Eine Suchaktion wurde sofort eingeleitet, blieb jedoch ohne Ergebnis. Feuerwehrtaucher fanden den Pensionisten schließlich am Samstag auf dem schlammigen Grund des Sees in zwei Metern Tiefe.

Doch der Mann sollte am Samstag nicht die einzige Leiche in einem niederösterreichischen Badegewässer bleiben: Eine 66-jährige Frau aus Wien wurde am Abend gegen 22.00 Uhr im Donau-Altarm von Feuerwehr-Tauchern tot aufgefunden und geborgen. Nach einer vom Ehemann des Opfers erstatteten Vermissten-Meldung war zuvor eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet worden. Der Gemeindearzt stellte nach dem Auffinden der leblosen Frau Tod durch Ertrinken fest.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol