Plus gegen Uno

Millionenstreit um winzige 157 Quadratmeter

440 Wohnungseigentümer sind für die Modernisierung und Erweiterung des Einkaufszentrums Lentia 2000 in Urfahr, in die die erfolgreichen Gesellschafter der PlusCity in Pasching 40 Millionen Euro investieren. Einer hingegen versucht sie seit drei Jahren einfallsreich zu verzögern: Gegen Josef Handlbauer, den Seniorchef des Konkurrenten UNO-Shopping in Leonding, läuft jetzt ein Antrag auf Enteignung!
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Handlbauer hat über einen Treuhänder eine Eigentumswohnung im Lentia erworben, um Parteienstellung zu erlangen. Seither versucht er, die Ausbaupläne zu blockieren. Nachdem das Bezirksgericht Linz urteilte, dass die Einwendungen Handlbauers „rechtsmissbräuchlich waren und ausschließlich in Schädigungsabsicht erfolgt sind“, erteilte der Magistrat Linz im Mai die Baubewilligung.

Die Umbauarbeiten der bestehenden Geschäftsflächen laufen. Der Anbindung des Lentia zur Hauptstraße steht noch eine Hürde in Form eines nur 157 Quadratmeter großen Grenzstreifens im Weg. „Wir haben ihn um 1,2 Millionen Euro von der Miteigentümerschaft gekauft - nur Handlbauer legt sich wieder quer. Das wird ihn teuer kommen“, kommentiert Ernst Kirchmayr, geschäftsführender Gesellschafter der PlusCity, verärgert. Denn Schadenersatzanspruch hat das Gericht anerkannt, offen ist die Höhe. Kirchmayr beziffert ihn mit 1,5 Millionen Euro jährlich!

Den erbitterten Konkurrenzstreit könnte ein möglicher Kauf des UNO-Shopping durch die PlusCity beenden. Gespräche darüber bestätigt Kirchmayr: „Zum Inhalt kein Kommentar!“

 

 

 

Foto: Chris Koller

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)