01.07.2007 19:49 |

Meistertrikot

Pfannberger Rad-Staatsmeister

Rechtzeitig vor Beginn der Österreich-Radrundfahrt hat sich der Vorjahres-Dritte Christian Pfannberger in Topform zurückgemeldet. Der Lokalmatador sicherte sich am Sonntag in Judendorf-Straßengel den Staatsmeistertitel im Straßenrennen. Der Profi vom Team Elk Haus Schrems setzte sich nach 172,2 Kilometern vor seinen Mannschaftskollegen Markus Eibegger und Thomas Rohregger durch.

"In meiner Heimat das Meistertrikot zu holen war schon immer ein Traum", strahlte Pfannberger, der 2007 bisher vom Pech verfolgt gewesen war. Erst am Donnerstag hatte der 27-jährige Steirer mit Platz drei bei der Zeitfahr-Meisterschaft sein Comeback gegeben, nachdem er sich am 1. Mai im Rennen "Rund um den Henninger Turm" einen Schlüsselbeinbruch zugezogen hatte. Bereits davor hatte Pfannberger einige Wochen pausieren müssen, nachdem er im Training auf Gran Canaria von einem Taxi gerammt worden war.

"Das Comeback ist mehr als geglückt"
"Das Comeback ist mehr als geglückt", sagte Pfannberger. "Der Formaufbau in Richtung Österreich-Rundfahrt passt. Dort will ich das Meistertrikot auf dem Kitzbüheler Horn mit dem Gelben tauschen."

Elk-Trio setzt sich ab
Das Elk-Trio hatte sich im Anstieg der fünften von sieben Runden vom Feld abgesetzt. Pfannberger, Eibegger und Rohregger fuhren zwischenzeitlich bis zu drei Minuten Vorsprung heraus, am Ende lag der viertplatzierte Volksbank-Fahrer Gerhard Trampusch 2:27 Minuten zurück. Titelverteidiger Bernhard Kohl (Gerolsteiner) war nicht angetreten.

U23-Wertung ebenfalls an Elk-Fahrer
Ein Elk-Fahrer gewann auch die U23-Wertung. Der Tiroler Stefan Denifl holte sich als Achter den Titel. Bei den Damen siegte Daniela Pintarelli von UNIQA Kuota Graz vor ihren Teamkolleginnen Bärbel Jungmeier und Veronika Sprügl. Titelverteidigerin Christiane Soeder, die sich am Donnerstag die Zeitfahr-Meisterschaft gesichert hatte, landete hinter der Tirolerin Andrea Graus auf Rang fünf.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten