21.06.2007 09:05 |

Luxus-Ressort

Deripaska investiert im Nobelskiort Lech

Mitten im österreichischen Nobelskiort Lech wird derzeit ein millionenschweres Luxus-Hotel errichtet. Bauherr ist Russlands zweitreichster Oligarch, Oleg Deripaska. Der 16-fache Dollar-Milliardär, dem mittlerweile halb St. Petersburg gehören soll, war erst im April bei STRABAG und "Magna" eingestiegen.

Sein Heißhunger auf Österreich ist offenbar aber noch lange nicht gestillt.

Über Strohmänner hat der 39-Jährige vor Monaten das Grundstück in bester vorarlberger Lage übernommen. Das dortige Drei-Stern-Hotel wurde geschleift. Jetzt wird gerade das Fundament für den Oligarchen-Palast errichtet. Ab Dezember 2008 soll der Rubel rollen. Gegen Bares kann man dann in der Nobelunterkunft Kaviar aus Kübeln speisen.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol