23.05.2007 23:29 |

Betriebsspionage

Haft wegen Verrats von Coca-Cola-Rezept

Wegen des versuchten Verrats von Betriebsgeheimnissen ist am Mittwoch eine ehemalige Sekretärin des Getränkeherstellers Coca-Cola in den USA zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Der Richter vom Bezirksgericht in Atlanta im US- Staat Georgia ging damit noch über den Strafantrag der Staatsanwaltschaft hinaus. Eine solche Straftat könne nicht toleriert werden, so der Richter.

Die 42-jährige Joya Williams hat nach Überzeugung des Gerichts vertrauliche Dokumente und Produktproben von Coca-Cola gestohlen und an zwei Mitangeklagte weitergegeben. Das Material sollte für mindestens 1,5 Millionen Dollar an den Konkurrenten Pepsi weiterverkauft werden. Williams hatte im Prozess ihre Unschuld beteuert. Einer der Mitangeklagten wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Die Rezeptur der Coca-Cola-Limonade gilt als eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Welt.

Symbolbild