22.04.2007 14:20 |

Brand in Hochhaus

Polizisten retten Frau aus brennender Wohnung

In letzter Sekunde ist am Samstagabend eine gehbehinderte Frau in Wien-Favoriten aus ihrer brennenden Wohnung gerettet worden. Zwei Polizisten erreichten über eine Notstiege - die Personenlifte waren gesperrt - den 23. Stock, hörten die Hilferufe, brachen die Türe auf und bargen die 54-Jährige teils robbend aus der stark verqualmten Wohnung.

Die Frau wurde zwei Stockwerke tiefer vom Notarzt erstversorgt und mit schwerer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht, einer der Beamten dort mit leichten Blessuren erstversorgt.

Das Feuer war vermutlich wegen einer brennenden Kerze gegen 17.45 Uhr in der Karl Appel Straße ausgebrochen. Die Feuerwehr war ebenfalls zum Brandherd unterwegs, doch die beiden Lebensretter des Streifenwagens Julius 2 waren offenbar schneller. Die Feuerwehr war mit 70 Mann bis kurz vor 22 Uhr im Einsatz.

Symbolbild

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol