21.04.2007 15:08 |

Wo ist die Crew?

Australien: Rätselraten um verschwundene Segler

Ein gedeckter Tisch, ein laufender Laptop und ein zerrissenes Segel: Australien rätselt über das mysteriöse Verschwinden von drei Seglern. Ihr 12 Meter langer Katamaran "Kaz II" driftete am Freitag vor dem Great Barrier Riff an Australiens Ostküste.

Auf dem Schiff wurden nach Angaben der Rettungskräfte zwar laufende Computer, ein Radio, ein funktionierendes Navigationssystem und sogar ein gedeckter Tisch gefunden, weit und breit war aber keine Spur von den Männern, die zwischen 56 und 69 Jahren alt sind, zu sehen.

Es sei verwirrend, "denn alles schien normal", sagte ein Sprecher der Rettungsstelle in Queensland. Einzig das zerfetzte Focksegel deute auf eventuelle Probleme hin. Das GPS-System an Bord soll nun analysiert werden, um den Weg der Segler nachzuverfolgen.

Das Schiff war schon am Mittwoch von einem Aufklärungsflugzeug der Marine rund 160 Kilometer östlich der Stadt Townsville entdeckt worden, Rettungskräfte haben aber bis Freitag gebraucht, um zur "Kaz II" vorzudringen. Sämtliche Schwimmwesten und Rettungsboote waren unberührt. Eine groß angelegte Suchaktion mit Schiffen, Flugzeugen und Hubschraubern läuft.