21.03.2007 12:03 |

Fotograf im Spital

Keanu Reeves fährt Paparazzo an

Keanu Reeves hat es mit der kalifornischen Polizei zu tun bekommen, nachdem er einen Paparazzo angefahren hat. Während der lästige Fotograf mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Spital gebracht wurde, kam der Schauspieler ohne Blessuren davon.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Dienstag in Hollywood, als Keanu Reeves auf der Avenida Tranquila seinen Porsche in eine Parklücke fahren wollte. Während des Einparkens postierte sich plötzlich ein Paparazzo vor dem Sportwagen. Keanu konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und streifte den Fotografen.

Wenig später war bereits ein Krankenwagen vor Ort, der den Verletzten in ein Krankenhaus brachte. Über die Art und den Grad der Blessuren gibt es keine Angaben.

Reeves musste sich danach einige unangenehme Fragen von der Polizei gefallen lassen, konnte jedoch alle etwaigen Bedenken, es wäre vielleicht ein Hauch von Absicht bei dem Vorfall im Spiel gewesen, ausräumen. Ein Cop kommentierte trocken: "Er hat den Mann gestreift. Danach ging dieser zu Boden."

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol