25.02.2007 09:28 |

Absicht oder Unfall?

Paletten-Dieb fährt mit Lkw Kripo-Beamten an

Fassungslosigkeit bei den Tiroler Kriminalbeamten! In der Nacht auf Samstag wurde in der Industriezone Fulpmes ein Polizist von einem mutmaßlichen Dieb mit einem Lkw angefahren. Der Schwerverletzte musste noch in der Nacht in der Innsbrucker Klinik operiert werden. Der 34-jährige Lkw-Lenker bestreitet jede Absicht.

Seit Wochen hatte ein Unbekannter immer wieder Paletten mit Leergut vom Areal einer Firma in Fulpmes gestohlen. Da wurde es der Polizei zu bunt! Sie legten sich auf die Lauer. Mit Erfolg! Freitagabend schlug der Paletten-Dieb wieder zu. Gegen 23.15 Uhr fuhr er mit seinem Lkw auf das Firmenareal. Dass er dabei genau beobachtet wurde - damit hatte er nicht gerechnet. Als er mit dem Aufladen von Paletten beschäftigt war, bemerkte er den Schein einer Taschenlampe und bekam es mit der Angst zu tun. Er sprang ins Auto und fuhr mit Vollgas davon.

Als die Polizisten das Fahrzeug anhalten wollten, wurde einer von ihnen vom Lkw erfasst und blieb schwer verletzt liegen. "Ich habe geglaubt, dass ein Passant daherkommt", gab der Innsbrucker schließlich bei der Vernehmung an. "Aus Angst, dass der Passant das Kennzeichen ablesen könnte, habe ich das Licht am Fahrzeug nicht eingeschaltet", so der Verdächtige. Erst nach rund 50 Metern sei ihm ein Mann entgegengekommen, der "Polizei!" gerufen habe. Da habe er den Lkw sofort angehalten. Der 34-Jährige bestreitet vehement, dass er den Polizisten, den er angefahren hatte, vorher bemerkt habe. "Ich habe nur die Flucht ergreifen wollen. Ich stand unter Stress!"

Kronen Zeitung

Symbolbild (Foto: Andreas Schiel)

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol