23.02.2007 16:44 |

Verstärkung

Großbritannien verstärkt Truppen in Afghanistan

Die britische Regierung will nach Medienberichten ihre Truppenstärke in Afghanistan um mehr als 1.000 Soldaten aufstocken. Verteidigungsminister Des Browne werde dies Anfang nächster Woche im Unterhaus ankündigen, berichtete der Nachrichtensender BBC am Freitag.

Der von Premierminister Tony Blair angekündigte Abzug von 1.600 britischen Soldaten aus dem Irak ermögliche die Entsendung von mehr Truppen nach Afghanistan. Derzeit sind dort 5.000 Briten im Einsatz.

Britische Armeechefs in Afghanistan sowie die NATO hätten bereits seit längerem Verstärkung gefordert, heißt es in dem BBC-Bericht weiter. Bislang hat die britische Regierung argumentiert, andere Länder wie Deutschland und Frankreich sollten in Afghanistan mehr Verantwortung übernehmen.

Die Briten haben ihre Truppen vor allem in der Provinz Helmand zusammengezogen, wo der Widerstand von Taliban-Kämpfern am größten ist. Seit November 2001 sind in Afghanistan 48 britische Soldaten getötet worden.