27.01.2007 17:40 |

Bestbieter

Konsortium kauft DDSG Cargo

Die Wiener Donau-Fracht-Gesellschaft DDSG Cargo ist an ein serbisch-zypriotisches Konsortium verkauft worden. Vertreter der "East Point Holding Limited" haben am Samstag mit der deutschen DDSG-Cargo-Eignerin Gerhard Maier AG einen Vertrag zur vollständigen Übernahme unterfertigt, teilte die mit dem Verkauf beauftragte Deloitte in einer Aussendung mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

"East Point Holding Limited" sei als Bestbieter aus dem Transaktionsprozess hervorgegangen, hieß es. Um den Zuschlag hatte sich auch ein österreichisches Konsortium um das Investmenthaus Global Equity Partners (GEP) und die Unternehmens Invest AG (UIAG) bemüht.

Der neue Eigner wolle den Unternehmenstandort Wien beibehalten und mit eigenen Produkten die Auslastung der 250 DDSG-Cargo-Schiffe erhöhen. DDSG Cargo steht bei den Banken mit 80 Millionen Euro in der Kreide. In Medienberichten war von 20 Mio. Euro Kaufpreis für das Unternehmen die Rede gewesen.

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol