19.01.2007 10:54 |

"Dschungel-Frau"

Junge Frau hat 18 Jahre unter wilden Tieren gelebt

In Kambodscha ist eine junge Frau gefunden worden, die offensichtlich fast 20 Jahre ihres Lebens unter wilden Tieren im Dschungel gelebt hat. Ein Polizist identifizierte sie als seine Tochter, die er seit über 18 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Die jetzt 27-jährige Rochom Pngieng verschwand im Alter von acht Jahren beim Kühehüten.

„Die Geister des Dschungels haben sie freigegeben und sie ist nach Hause gekommen“, sagte der Polizeichef des kambodschanischen Distrikts O'Yadaw. Die junge Frau war nackt und stark verwahrlost aufgegriffen worden, als sie versuchte, auf einem Feld von Waldarbeitern Reis zu stehlen.

Rochom Pngieng kann nicht sprechen und erschreckt sich bereits beim bloßen Anblick von Menschen. „Sie ist halb Mensch, halb Tier“, sagte der Polizeichef bei einer Pressekonferenz. Gefunden wurde die junge Frau bereits am 13. Jänner.  

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol