17.01.2007 10:53 |

Für 15 Millionen ¿

Jacko will den Beckhams Neverland verscherbeln

Michael Jackson, aus dem Promi-Himmel gestürzter Pop-Star, will seine auf den Hund gekommenen Finanzen etwas aufmöbeln und versucht, den Beckhams seine Neverland-Ranch zu verkaufen. Kostenpunkt: 15 Millionen Euro! Victoria Beckham, die in der Umgebung von L.A. auf Herbergssuche ist, seit Ehemann David beim Fußballverein Galaxy einen Fünfjahresvertrag unterschrieben hat, will das Angebot noch einmal überdenken.

Weil die glamourösen Beckhams so gut nach Hollywood passen, schaut sich das frühere Spice-Girl natürlich genau dort nach einer standesgemäßen Villa für ihre Familie um. 35 Anwesen stehen auf der Besichtigungsliste, darunter die riesige Neverland-Ranch, die Michael Jackson vor rund eineinhalb Jahren fluchtartig verlassen hat.

Lage nicht optimal
Der Kaufpreis von umgerechnet etwa 15,2 Millionen Euro wird David und Victoria höchstwahrscheinlich relativ kalt lassen. Ins Gewicht fällt jedoch, dass das Anwesen momentan in einem desolaten Zustand ist und dass es in der Ortschaft Los Olivos liegt. Bis zum Trainingsgelände von LA Galaxy müsste David täglich mehr als 200 Kilometer zurücklegen.

Genau aus diesem Grund wird es die Neverland-Ranch wohl nicht in den engeren Favoritenkreis als zukünftiges Domizil der britischen Superstars schaffen. Das bestätigt auch ein Freund des Paares gegenüber der Tageszeitung "The Sun": "Jackson wird wegen der ungünstigen Lage eine Absage erhalten." Nach Angaben verschiedener Tratsch- und Klatschblätter suchen "Posh" und "Becks" lieber eine Bleibe in der Nähe ihrer Freunde Tom Cruise und Katie Holmes. Beverly Hills, Bel Air und Malibu kämen dafür am ehesten in Frage.

Kinderzimmer im Stadion-Look
Welche Entscheidung die Beckhams auch treffen, wie die Kinderzimmer der Söhne Brooklyn (7) und Romeo (4) aussehen werden, steht schon jetzt fest: Wie kleine Fußballstadien! Den Auftrag zur entsprechenden Gestaltung hat eine Nobel-Designerin bekommen, die dafür rund 76.000 Euro kassieren wird.

Schon früher nach L.A.?
Vielleicht brauchen die Beckhams aber schon früher als erwartet eine Bleibe. Nachdem David bei Real abserviert wurde, scheint ein baldiger Wechsel in die USA möglich. "Ich bin sicher, dass Präsident Alexis Lalas (LA Galaxy) alles versuchen wird, ihn so schnell wie möglich nach Los Angeles zu holen", erklärte jüngst Stephen Rodriguez, der Sprecher der Major League Soccer (MLS), wo die Saison am 8. April startet.

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol