08.01.2007 14:57 |

Lange Tortur

Befreiung aus Auto: Opfer brüllt vor Schmerzen

Schwierig hat sich am Sonntag die Bergung eines schwer verletzten Unfall-Lenkers im niederösterreichischen Au am Leithaberge gestaltet. Der 23-Jährige war mit seinem Wagen in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Erst nach einer Stunde konnte der Mann von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden.

Der junge Lenker wurde bei dem Anprall im Fuß-, Becken- und Bauchbereich eingeklemmt. Nur mit Hilfe von mehreren hydraulischen Rettungsgeräten sowie der Zusammenarbeit von Feuerwehr und Notarzt gelang es, den Mann zu retten.

Die psychische Belastung war bei dem Einsatz enorm. Der Mann war stets bei Bewusstsein und schrie auf Grund seiner schweren Verletzungen. Der 23-Jährige wurde ins Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert.

Bild: Martin Jöchl

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol