Fr, 19. April 2019
15.12.2017 22:49

Tankstellen-Coup:

Einbrecher rammte Streife

Spektakuläre Flucht eines ertappten Einbrechers: Freitag um 4.14 Uhr früh ging die Alarmanlage bei einer Tankstelle in der Wiener Straße in Linz los. Der Gauner rammte mit seinem Wagen ein Polizeiauto, konnte dann mit seinem demolierten Alfa 147 entkommen.

Der Gauner wollte in die BP-Tankstelle in der Wiener Straße einbrechen, löste dabei den Alarm aus. Mehrere Polizeistreifen rasten zum Tatort. Die erste Funkstreife sah, wie der maskierte Gauner zu seinem dunklen Alfa 147 lief, einstieg und wegraste. Die Beamten  legten den Retourgang ein und versuchten, dem Täter den Weg abzuschneiden. Dieser rammte das Dienstfahrzeug auf der Beifahrerseite, flüchtete dann mit seinem Auto.

Einbrecher ist vermutlich ein Rumäne
Der Wagen ist auf einen Rumänen zugelassen, die Ermittler glauben deshalb zu wissen, um wen es sich bei dem geflüchteten Einbrecher handeln könnte.

120 Polizisten wurden heuer im Dienst verletzt
Diese Episode zeigt aber auch auf, wie gefährdet Polizisten bei Einsätzen sind: So erlitten heuer 120 Ordnungshüter im Dienst Verletzungen. Landespolizei-Chef Andreas Pilsl: "Besonderes Risiko braucht besondere Rahmenbedingungen wie Schutzausrüstung, Rechtsschutz, Dienstrecht."


Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter