Do, 19. Juli 2018

Wanderungen

25.11.2017 20:55

Besinnlich durch den Advent

Die Adventwanderungen von "Krone", Kirche und Bergrettung sind für viele bereits zu einem liebgewonnen Ritual geworden und auch heuer geht’s wieder hinauf auf Topica, Stubeck, Dobratsch und Lussari.

Weihnachten, die stillste Zeit des Jahres, ist für viele von uns auch die stressigste. Weihnachtsfeiern, mit Freunden Punsch trinken oder Geschenke kaufen. Viele Kärntner und Osttiroler zieht es daher zu den Adventwanderungen, um abzuschalten und neue Energie zu tanken.

Verständlich, dass die Adventwanderungen für sie zu Fixterminen in der Weihnachtszeit geworden sind - immerhin stehen ja die Termine für die kommenden Jahre bereits fest.

"Ich freue mich schon auf die vielen neuen Begegnungen und Gespräche, wenn wir gemeinsam hinauf zu den Gipfeln wandern", freut sich Seelsorger Roland Stadler von der Katholischen Kirche: "Es ist immer schön, miteinander besinnliche Gedanken zu teilen, über das Leben nachzudenken, und sich so auf das Weihnachtsfest einzustimmen."

Heuer ist die Adventzeit übrigens die kürzest mögliche, dennoch geht’s wie immer am 1. Adventsonntag in Südkärnten los. Die 1649 Meter hohe Topica bei Bad Eisenkappel ist traditionell das erste Bergziel. Der Aufstieg beginnt beim Alpengasthof Riepl direkt auf dem Luschasattel in gut 1200 Meter Seehöhe, bevor neben dem Gipfelkreuz um 11 Uhr die Bergandacht stattfindet.

"Wir werden auch heuer wieder für die Sicherheit sorgen, denn die Adventwanderungen sind längst zu eine Veranstaltung der Kärntner Bergrettung geworden, an der zahlreiche Retter auch privat teilnehmen", so Christian Koschlak, langjähriger Obmann der Ortsstelle Bad Eisenkappel. Neben den Südkärntnern unterstützen die Bergretter der Ortsstellen Villach und Lieser-Maltatal die Wanderungen sowie ihre Kollegen rund um Kommandant Renato Palmieri von der italienischen Soccorso Alpino.

Am 10. Dezember geht es von der Frido Kordon-Hütte hinauf aufs Stubeck, am 17. Dezember von der Bergandacht auf dem Monte Lussari GipfelRosstratte auf den Dobratsch sowie am 24. Dezember auf den Monte Lussari. Neu ist heuer, dass auf dem italienischen Wallfahrtsberg um 11 Uhr beim Gipfelkreuz zusätzlich zur Heiligen Messe (12 Uhr) eine Andacht stattfindet.

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).