Do, 20. September 2018

40 Gräber gefunden

13.11.2017 10:25

Mont-Saint-Michel: Mittelalter-Friedhof entdeckt

Auf dem weltberühmten französischen Mont-Saint-Michel ist ein Friedhof aus dem Mittelalter entdeckt worden. Bei Ausgrabungen seit Jänner 2017 seien rund 40 Gräber in unterschiedlichem Zustand entdeckt worden, sagte Elen Esnault vom Archäologischen Forschungsinstitut (INRAP). Der Friedhof sei Mitte des 13. Jahrhunderts "teilweise aufgegeben" worden, als eine Stadtmauer gebaut worden sei.

Die Ausgrabungen zeigten, dass das Dorf Mont-Saint-Michel im 13. Jahrhundert verkleinert worden und dass es ursprünglich weitläufiger gewesen sei, sagte die Archäologin. "Man kann sich vorstellen, dass das Dorf stärker zusammengerückt ist, um sich besser zu schützen, nachdem es 1204 von den Bretonen angegriffen und in Brand gesteckt worden ist und vermutlich erheblich beschädigt wurde."

Bei Kanalarbeiten entdeckt
Dem Institut zufolge war der Friedhof Ende vergangenen Jahres bei Kanalbauarbeiten unter der Hauptstraße entdeckt worden. Er erstreckte sich in einem Umkreis von 30 Metern rund um die Gemeindekirche Saint-Pierre.

Weitere Analysen sollen nun Aufschluss über die Entstehungszeit des Friedhofs geben. Ergebnisse werden dem Institut zufolge Anfang 2018 erwartet. Die ersten Siedler kamen laut INRAP-Forscher Esnault vermutlich im achten Jahrhundert auf den Berg.

Sehr beliebtes Touristen-Ziel
Der Mont-Saint-Michel gehört seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Er zieht jedes Jahr zwei bis drei Millionen Besucher an und ist damit eines der beliebtesten Touristenziele Frankreichs.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.