Mi, 15. August 2018

135.000 € Schaden

08.11.2017 19:01

Störsender-Trio plündert sechs Wohnungen in Wien

Gefasst! Drei Männer legten sich auf die Lauer, stellten ihren Opfern mit Störsendern eine Falle und brachen danach daheim ein. Insgesamt schlug das Trio (46, 48 und 52 Jahre alt) sechsmal in Wien zu. Der Schaden beträgt mehr als 135.000 Euro. Jetzt sitzen die Bosnier und Serben hinter schwedischen Gardinen.

Erfolg für die Ermittler des LKA Außenstelle West, nach akribischen Ermittlungen: Die Beamten konnten im perfekten Zusammenspiel mit der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) drei Einbrecher aus dem Verkehr ziehen. Das Trio (46, 48 und 52 Jahre alt) spionierte seine späteren Opfer länger aus und legte sich danach bei Parkplätzen auf die Lauer.

Wohungsschlüssel aus Pkw gestohlen
Mit einem Störsender verhinderten die drei Männer aus Serbien und Bosnien das Auto-Abschließen, krallte sich Wohnungs- und Häuserschlüssel aus den Pkw und schlugen zu. Nach den Blitz-Coups legte das "Störsender-Trio" die entwendeten Schlüssel wieder zurück und die meisten Opfer merkten gar nicht, dass in das Auto eingebrochen worden war.

Daheim kam dann die böse Überraschung für sechs Einbruchsopfer in Penzing, Ottakring, Hernals und Döbling. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 135.000 Euro.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.