Di, 11. Dezember 2018

250 Kilo schwer

08.11.2017 16:22

Fliegerbombe gefunden: Evakuierung in Salzburg

Aufregung in Salzburg-Aigen: Am Mittwochnachmittag wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das 250 Kilogramm schwere Kriegsrelikt mit Aufschlagzünder befand sich laut Polizeisprecher Michael Rausch in sechs bis acht Metern Tiefe und konnte gegen 16 Uhr rasch entschärft werden. Der Fundort wurde im Umkreis von 200 Metern abgesperrt, betroffene Anrainer mussten ihre Häuser verlassen.

Wegen der Bergung der Fliegerbombe war die Zu- und Abfahrt auch zu den umliegenden Liegenschaften nicht möglich. Betroffen war auch der Fußgänger- sowie der Radverkehr. Der Fundort im Stadtteil Aigen liegt allerdings in einem dünn besiedelten Gebiet. Experten des Entminungsdienstes schraubten die beiden Zünder am Kopf und Ende aus der 250-Kilo-Bombe, hoben das Kriegsrelikt aus der Grube und bereiteten es für den Abtransport vor. Gegen 16.30 Uhr wurde alle Sperren wieder aufgehoben.

Grabungen, um Bombe freizulegen
Die Fliegerbombe war gegen 14.30 Uhr auf einem Privatgrundstück in der Furtwänglerpromenade von Mitarbeitern einer Firma entdeckt worden, die im Zuge eines bevorstehenden Grundstücksverkaufs Sondierungsarbeiten vornahmen. Nachdem man auf einen verdächtigen Gegenstand gestoßen war, liefen am Mittwochvormittag Grabungen, um den Gegenstand freizulegen.

In den Jahren 1944 und 1945 flogen die Alliierten von Italien aus insgesamt 15 Luftangriffe auf Salzburg. Dabei warfen US-Bomber laut Polizei mehr als 9200 Fliegerbomben ab. Experten gehen davon aus, dass rund zehn Prozent der Bomben Blindgänger waren.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Hier im CL-TICKER
LIVE: Liverpool kämpft gegen Napoli ums Überleben
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.