Mo, 17. Dezember 2018

Im Innviertel

07.11.2017 00:57

Traktorfahrer stoppte Zug

Dank seiner Geistesgegenwart konnte ein Innviertler einen weiteren Bahnunfall mit einem Traktor verhindern. Seine Zugmaschine war in Moosham am Bahnübergang liegen geblieben. Der 54-Jährige lief zur nahen Haltestelle und verständigte den Lokführer des stehenden Zugs. Den Bahnbetrieb war 45 Minuten blockiert.

Der 54-Jährige aus Höhnhart wollte gegen 18.20 Uhr auf einem Bahnübergang in Moosham übersetzen. Unmittelbar nach der Schrankenanlage starb jedoch der Motor ab und ließ sich auch nicht mehr starten. Die Schranke kam herab und legte sich  zwischen den Traktor und den angehängten Mulcher. Der 54-Jährige reagierte rasch. Er lief zur nahen Haltestelle und verständigte den Lokführer des stehenden Zugs.

Feuerwehr konnte Traktor anstarten
Dieser hatte bereits eine Fehlermeldung erhalten, auch der Notfallkoordinator der ÖBB meldete sich inzwischen bei der Polizei. Die örtliche Feuerwehr konnte den Traktor schließlich mit einem Starthilfekabel wieder zum Leben erwecken.

Zusammenstoß im Mühlviertel
Wie spektakulär - und gefährlich - ein Zusammenstoß zwischen Zug und Zugmaschine enden kann, hatte ein Bahnunfall am Wochenende gezeigt. In Neufelden war, wie berichtet, ein Traktor seitlich gegen eine Garnitur der Mühlkreisbahn gekracht. Acht Fahrgäste hatten zum Glück im letzten Moment noch  vor der Gefahr flüchten können.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tödliche Stromschläge
Smartphone kostete zwei Jugendlichen das Leben
Digital
Unfallfrei
Top in Form auf die Piste
Gesund & Fit
Wirbel um Rapid-Fans
Präsident Krammer: „Trottelaktion und hirnlos“
Fußball National
Einsatz in Bangladesch
Helferin als rettender Engel für Flüchtlinge
Niederösterreich
Die Royals
Das unterscheidet Meghan von ihren Verwandten
Video Stars & Society
Austria-Kapitän jubelt
„So einen Triumph habe ich noch nie erlebt“
Fußball National
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Spanische Liga
Große Messi-Show bei Barcas 5:0 gegen Levante
Fußball International
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.