29.09.2017 12:03

"Bin nicht perfekt"

Bella Thorne splitternackt und unretuschiert

Schon länger sorgt Bella Thorne mit heißen Instagram-Postings und freizügigen Outfits für Schlagzeilen. Jetzt hat sich der Ex-Disneystar seiner Kleidung aber komplett entledigt. Für das mexikanische "GQ" ließ die 19-Jährige nämlich alle Hüllen fallen - und macht damit ihren Fans Mut.

Nicht nur, weil sie sich splitternackt fotografieren ließ, ist dieses Shooting für Bella Thorne etwas ganz Besonderes. Die Schauspielerin, die vor wenigen Monaten mit Kourtney Kardashians Ex Scott Disick ein Techtelmechtel hatte, bestand nämlich darauf, dass die Nacktfotos von ihr nicht retuschiert werden, wie sie selbst auf Instagram erklärt.

"Ich habe extra danach gefragt, ob sie dieses Foto nicht bearbeiten können, denn, lasst mir euch sagen, ich habe Unsicherheiten über so ziemlich alles. Das ist ganz natürlich und völlig menschlich", schreibt die 19-Jährige ganz offen. Denn auch wenn sich ihre Fans dieses Foto anschauen und dabei denken würden, wie toll sie darauf aussehe, müssten sie sich dabei bewusst sein, dass "jedes Mal, wenn jemand in den Spiegel schaut, er nicht sieht, was jeder andere sieht", so Thorne weiter.

Fotos von Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, würden nach jedem Magazin-Shooting retuschiert werden, klärt die Schauspielerin weiter auf. Der Grund: "Wenn sie nämlich meine Aknenarben zeigen oder eine Falte auf meiner Stirn oder meine Zähne nicht wirklich weiß sind, schauen sich die Leute das Foto an und sagen, nein, sie ist nicht perfekt, denn die meisten Leute wollen diesen Blödsinn einfach nicht sehen und ich weiß das. Aber verdammt noch mal, ich bin hier, um euch zu sagen, dass es okay ist, dass ich nicht 'fucking perfect' bin. Ich bin ein Mensch und ich bin echt. Also schwingt eure Ärsche über den Zaun und kommt darüber hinweg."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Bild“-Bericht
Paukenschlag! Uli Hoeneß hört als Bayern-Boss auf
Fußball International
„Gebrannte Kinder“
Schreddern: ÖVP hatte Angst vor Daten-Leaks
Österreich
LASK- und Sturm-Gegner
Krimi zwischen Eindhoven und Basel in CL-Quali
Fußball International
Wegen Brand-Brief
Argentiniens Fußballchef aus FIFA-Council geworfen
Fußball International
Rekord-Transfer
Ex-Rapidler Joelinton von Hoffenheim zu Newcastle
Fußball International
Üble Kurz-Gerüchte
Wird’s schon wieder so richtig schmutzig?
Österreich
Von Madrid nach Rio
Filipe Luis kehrt in seine Heimat zurück
Fußball International
Experte zu krone.tv
„Man wird Boris Johnson ernst nehmen müssen“
Video Nachrichten
Wirbel um Weltmeister
Boateng-Abschied? Das sagt Bayern-Trainer Kovac
Fußball International

Newsletter