Fr, 22. Juni 2018

"Krone"-Ombudsfrau

04.10.2017 13:42

Fahrscheindrucker: 1 Busstrecke, 2 Preise

Mit dem ÖBB-Postbus fährt Eveline B. regelmäßig von Wien-Simmering nach Zwölfaxing (NÖ). Für die gleiche Strecke zahlte die Leserin schon öfter einen höheren Preis. Schuld: die Software der Fahrscheindrucker.

Weil sie eine Jahreskarte der Wiener Linien hat, kann Frau B. ein Ticket ab Kernzonengrenze (Stadtgrenze) um 1,70 Euro lösen. "Es kommt aber vor, dass mir die Busfahrer 2,20 Euro, also um 50 Cent mehr verrechnen", ärgerte sich die Leserin. Grund für den Preisunterschied: Im Tarif des Verkehrsverbunds Ost-Region, kurz VOR, kennt die Software der Fahrscheindrucker zusätzlich zur "Kernzonengrenze Wien" auch eine "Kernzonengrenze Schwechat".

Laut ÖBB-Postbus dürfte es Letztere aber gar nicht geben. Und wenn, müsste der Preis gleich sein. Die Wienerin erhielt jedenfalls einen Gutschein als Entschuldigung. Den VOR ersuchte man, die Software zu berichtigen. Die Korrektur wurde für August in Aussicht gestellt. Eine Nachfrage der Ombudsfrau zeigt: Die Änderung wurde noch nicht umgesetzt. Laut VOR aus technischen Gründen. Im Dezember solle es aber so weit sein. Außerdem seien die Busfahrer über das Problem informiert. Wir bleiben dran!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.