Do, 13. Dezember 2018

Braucht neues Herz

25.09.2017 10:14

Portugiesischer ESC-Sieger auf Intensivstation!

Im Mai hat Salvador Sobral den Eurovision Song Contest gewonnen, jetzt bangen Fans des Portugiesen um sein Leben. Die Lage ist nämlich mehr als ernst: Der 27-Jährige, der mit seinem Song "Amar pelos dois" Europa begeisterte, liegt auf der Intensivstation und wartet dort auf ein Spenderherz. Von seinen Anhängern hat sich Sobral bereits verabschiedet.

Die Ärzte im Krankenhaus Santa Cruz in Carnaxide nahe Lissabon sagen, es sei ein Wettrennen gegen die Zeit, berichtet die Zeitung "Correio da Manhã". Aktuell wartet Salvador Sobral nämlich auf ein Spenderherz, wird rund um die Uhr von einem Ärzteteam betreut. Besuch kriegt der 27-jährige ESC-Sieger nur wenig, lediglich ausgewählte Menschen hätten Zutritt zu seinem Zimmer, heißt es.

Der Sänger sei aber überzeugt davon, dass das so dringend benötigte neue Herz noch rechtzeitig kommen werde, so ein Freund von Sobral. "Er ist ein toller Mensch und ganz ruhig."

Von seinen Fans hat sich der Portugiese dennoch schon verabschiedet. Am 8. September gab er ein letztes Konzert, das unter dem Motto "Até já" ("Bis bald") stand. Bei diesem Auftritt performte Sobral noch einmal seinen ESC-Siegersong "Amar pelos dois" gemeinsam mit seiner Schwester, brach währenddessen in Tränen aus. Danach teilte er in einer persönlichen YouTube-Nachricht an seine Anhänger mit, "dass die Zeit gekommen ist, seinen Körper der Wissenschaft zu übergeben".

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maggies Kolumne
Ausgezeichnet
Tierecke
Bayern-Trainer
Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig
Fußball International
Biathlon-Doping-Schock
Polizei-Razzia bei Russland-Team in Hochfilzen!
Wintersport
Fahrlässige Tötung
Patient (50) falsches Medikament injiziert - tot
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.