Sa, 18. August 2018

Schüsse und Rauferei

19.09.2017 08:48

Salzburg: Drogendealer von jungem Trio überfallen

Drei Jugendliche haben am frühen Montagabend in der Stadt Salzburg einen Drogendealer überfallen und dabei schwer verletzt. Das Trio erbeutete rund zehn Gramm Cannabis und 50 Euro. Zwei tatverdächtige Burschen wurden bereits kurze Zeit nach der Tat festgenommen.

Die Identität des dritten Verdächtigen sei laut Polizeiangaben ebenfalls bekannt, er sei aber noch flüchtig. Die Burschen - ein 15-jähriger Syrer, ein 16-jähriger Rumäne und ein 17-jähriger Bosnier - hatten ihr 21-jähriges Opfer in der Nähe der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Uni beim Verkaufen von Suchtmitteln beobachtet.

Schüsse und Rauferei
Da sie Geld benötigten, beschlossen sie spontan, den Dealer auszurauben. Bei dem Überfall löste sich dann auch ein Schuss aus einer Schreckschusspistole, die einer der Jugendlichen dabeihatte. Außerdem kam es zu einer Rauferei, bei der das Opfer eine Schulterluxation erlitt.

Nach dem Raub flüchteten die Burschen, die beiden Jüngeren wurden aber schon nach wenigen Minuten festgenommen und legten laut Polizeisprecherin Eva Wenzl ein Geständnis ab. Der 17-Jährige dürfte vorerst untergetaucht sein, er hat auch die Schreckschusspistole bei sich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.