Sendung abgesetzt

Aus für “EU-Bauer”: Strache nimmt Tisal in Schutz

Österreich
29.08.2017 15:07

Das Aus der Sendung von "EU-Bauer" Manfred Tisal beim ORF Kärnten nach seinem umstrittenen "Asylanten"-Sager sorgt für Wirbel in der Politik: Der Rausschmiss des "Villacher Fasching"-Stars hat nun auch FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf den Plan gerufen. In einem Facebook-Posting fragt der Freiheitliche: "Wo leben wir?"

Dass er auf Facebook Asylwerber als "Sozialschmarotzer" bezeichnete und gegen "Asylanten mit Adidasschuhen, Nike-Leiberln und Diesel-Jeans" polterte, hat "EU-Bauer" Manfred Tisal seine Sendung im ORF Kärnten gekostet. Jetzt erhält er Facebook-Schützenhilfe von Strache:

Der FPÖ-Chef sieht die "freie Meinung ernsthaft in Gefahr" und stellt die Frage, wieso Tisal aufgrund seiner aus Sicht des Freiheitlichen durchaus zulässigen Äußerung auf Facebook rausgeschmissen werde.

Der Kabarettist selbst - krone.at berichtete - macht "politisches Wirken" verantwortlich. "Der ORF steht hinter mir", erklärt er auf Facebook. Der Sender sei jedoch beauftragt worden, "die Wahl nicht zu beeinflussen". Er sieht sich als "Bauernopfer einer Politik, die nicht imstande ist, Lösungen herbeizuführen".

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele