15.08.2017 21:38 |

Radsport-Schock

Mit nur 39! Bahn-Olympiasieger Wooldridge ist tot!

Entsetzen in der Radsport-Szene: Bahnrad-Spezialist Stephen Wooldridge, Olympiasieger in der Mannschafts-Verfolgung mit Australien 2004 in Athen, ist im Alter von gerade einmal 39 Jahren plötzlich und völlig unerwartet verstorben!

Australiens nationales olympisches Komitee gab keine näheren Angaben zu seinem Tod bekannt. Wooldridge holte in seiner Karriere neben Olympia-Gold vier WM-Titel in der Mannschafts-Verfolgung.

Phill Bates, Präsident des St.-George-Cycling-Club, in dem Wooldridge als Zwölfjähriger mit dem Radfahren begonnen hatte, zeigte sich entsetzt über das Ableben eines "mitreißenden Menschen, der immer gegeben hat."

Wooldridge sei "ein ganz besonderer Mensch" gewesen, auf und abseits des Rades.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten