Mi, 15. August 2018

Begehrter Jungstar

05.08.2017 11:00

Wöber pfeift auf Ajax: "Ich bleibe bei Rapid!"

"Das ist definitiv, ich bleibe bei Rapid." Er weiß, was er diesen Sommer schon mehrmals gesagt hat: Max Wöber bleibt dabei. Obwohl ihm seine Manager natürlich die Angebote mitteilen. Ajax, Stuttgart, auch Leverkusen wurde kolportiert. Doch er winkt ab. "Ich war in Amsterdam, habe mir einen Eindruck verschafft. Das war abgesprochen", erzählt Wöber. "Aber Rapid ist derzeit die beste Option für mich. Man muss alles abwägen. Das Geld zählt jetzt in der Phase meiner Karriere nicht. Ich brauche Erfahrung, Spielpraxis." Im Video oben sehen Sie die Highlights von Rapids Sieg in St. Pölten am vergangenen Wochenende!

Reife Worte. Und so spielt der 19-Jährige auch. Als Innenverteidiger gesetzt. Souverän. Abgebrüht. "Ich habe keine Wandlung gemacht", beharrt Wöber. "Ich spüre nur das Vertrauen, habe Selbstvertrauen, der Trainer pusht mich." Und Djuricin lobt ihn: "Er hat sich super entwickelt. Wenn er das ein Jahr abruft, bekommt Rapid ein Problem." Grinsender Nachsatz: "Oder viel Geld."

Das ist der beiderseitige Plan. Weil Wöber, dessen Vertrag bis 2019 läuft, wohl nächsten Sommer nicht mehr zu halten sein wird. Obwohl er erst seit der U18 Innenverteidiger ist. "Ich habe als Stürmer angefangen", erzählt der U21-Teamspieler. "Dann bin ich nach jeder Verletzung nach hinten durchgereicht worden. Das war nicht freiwillig." Taugt ihm aber. "Jede Grätsche, jeder Zweikampf da hinten gibt dir einen Schub."

Und er ist mit seinen öffnenden Pässen ein Spielgestalter. Auch am Sonntag im Derby... "In der Jugend habe ich alle Derbys gewonnen, dann alle verloren. Das tut weh", will er seinen Fluch stoppen. Dass die Austria derzeit strauchelt, ist ihm egal. Ebenso die Causa Kayode: "Monschein, Tajouri, Pires bringen auch alle Tempo mit. Freie Bälle in die Tiefe müssen wir unterbinden. Und zeigen, dass wir in unserem Stadion die Nummer eins sind." Vor den Augen der Scouts, die wieder wegen ihm kommen...

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Argentinien bangt
Lionel Messi nimmt Auszeit vom Nationalteam!
Fußball International
Rapid-Gegner-Besuch
Slovan: Ein Weckruf in der allgemeinen Erstarrung
Fußball International
Liga-Auftritte, adé!
Fortuna Hagen gibt nach 0:22 am 1. Spieltag auf!
Fußball International
Drittligist winkt ab
„Zu viele Kilos“: Kein Vertrag für Pogba-Bruder!
Fußball International
Jetzt mitdiskutieren!
Steigt das Gewaltpotenzial bei Sportevents?
Community
Danijel Subasic
Nächster EM-Held tritt aus Kroatiens Team zurück
Fußball International
Adeyemi darf nicht ran
Red Bull Salzburg: Berufsverbot für Supertalent!
Fußball International
Madrider Europa-Derby
Supercup: „Leben geht auch ohne Ronaldo weiter“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.