Mo, 23. Juli 2018

Verkehrslösung?

04.08.2017 15:49

"Pfostenwald" am Faaker See

Für Kopfschütteln sorgt eine Verkehrsmaßnahme auf der Seeufer-Landestraße am Faaker See: Aufgrund einer Anrainer-Anzeige verpflanzte die Behörde vor einer beliebten Pizzeria hunderte Straßenleitpflöcke - so soll gegen parkende Autos vorgegangen werden…

"Mir ist klar, dass unsere Gäste auf einem Grund geparkt haben, der uns nicht gehört. Und wenn hier eine Person, aus welchem Grund auch immer, Anzeige erstattet, muss die Behörde handeln. Nur die Art und Weise ist wohl das allerletzte", sagt Gerhard Leitner von der Pizzeria Giuseppe: "Anstatt Sträucher oder Bäume zu pflanzen, stellte die BH nämlich auf einer Länge von hundert Meter, alle zweieinhalb Meter in Doppelreihe Leitpflöcke auf. In einer Tourismusgemeinde ist das mehr als unpassend."

So sehen das auch Finkensteins Bürgermeister Christian Poglitsch und Verkehrslandesrat Gerhard Köfer, die beide eine vernünftigere Lösung fordern.

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.