Mi, 20. März 2019
28.07.2017 06:51

Täter ist unklar

Attacke mit Küchenmesser: Mann in Lebensgefahr

Ein Gelage in einer Wohnung am Innsbrucker Südring endete in der Nacht auf Donnerstag für einen Tiroler (24) beinahe tödlich: Nach einem Messerstich in die Herzgegend liegt er mit lebensgefährlichen Verletzungen in der Klinik. Wer der Täter war, ist noch unklar. Die zum Tatzeitpunkt Anwesenden belasten sich gegenseitig.

Ein rund 30 Zentimeter langes Küchenmesser wurde dem Mann Donnerstagnacht in die Brust gerammt - von wem, das ist auch nach den gestrigen mehrstündigen Einvernahmen der Beteiligten durch die Polizei noch unklar.

Alkohol war im Spiel

Fakt ist: Zum Tatzeitpunkt hielten sich ein 42-jähriger Mann, eine 44-jährige Frau und die 22-jährige Freundin des späteren Opfers in der Wohnung am Innsbrucker Südring auf, und der Alkohol dürfte in Strömen geflossen sein.

Stich verfehlte Herz nur knapp

Nach der Tat wurde das Opfer mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Klinik Innsbruck eingeliefert. "Der Messerstich verfehlte das Herz offenbar nur knapp", berichtet Walter Pupp, Chef des Landeskriminalamtes. Alle drei Anwesenden seien vorübergehend festgenommen worden.

Gegenseitige Beschuldigungen

"Der Mann und die Frau behaupten, die 22-Jährige habe dem 24-Jährigen das Messer in die Brust gerammt. Diese wiederum streitet alles ab und beschuldigt die beiden anderen." Der Mann und die 44-Jährige sollen am Donnerstag Abend wieder freigelassen worden sein. Weshalb es zu der Auseinandersetzung gekommen war, ist derzeit auch noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Zuwachs bei Vollzeit
Arbeitslosigkeit 2018 deutlich gesunken
Österreich
Musterlehrling-Affäre
Anschober und FPÖ schließen Vergleich
Oberösterreich
EM-Quali-Auftakt
Fodas Plan: So will der Teamchef die Polen knacken
Fußball International
Marketing-Offensive
Laudamotion heißt nur noch „Lauda“
Österreich
„Grindpatzen“, „Nazi“
Hofer macht Ernst gegen Hassposter: Erste Urteile
Österreich
„Operation Aderlass“
Doping: 21 Athleten aus acht Nationen betroffen
Wintersport
Plan von Ratcliffe
Milliardär vor Mega-Deal: 2,9 Mrd. für FC Chelsea?
Fußball International
Tempo oft unterschätzt
43 Prozent der getöteten Radler fuhren E-Bikes
Österreich
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Tirol Wetter
-2° / 10°
heiter
-3° / 10°
heiter
-4° / 7°
heiter
-4° / 10°
heiter
-4° / 11°
heiter

Newsletter