25.07.2017 18:55 |

Acht Verletzte

Brand auf Donauschiff ging von Saunaofen aus

Die Ermittlungen rund um die Ursache des Brandes auf dem Donauschiff "A-Rosa Riva" am Montagnachmittag sind abgeschlossen. Wie Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Dienstagabend präzisierte, habe die Holzverkleidung im Wellnessbereich des Schiffes aufgrund der Hitzeübertragung Feuer gefangen und so das Inferno ausgelöst. Bei dem Feuer waren acht Crew-Mitglieder teils schwer verletzt worden, Passagiere kamen nicht zu Schaden.

Möglicherweise habe sich auch ein Handtuch in der Nähe des Saunaofens befunden, das sich schließlich entzündete. Das lasse sich aber nicht mehr feststellen, sagte der Sprecher weiter.

Auf dem Donauschiff hatten sich 150 Passagiere und 39 Besatzungsmitglieder befunden, als der Brand bei Schönbühel-Aggsbach (Bezirk Melk) bemerkt wurde. Die Reisenden wurden in der Folge von einem zufällig vorbeikommenden anderen Donauschiff aufgenommen und nach Dürnstein (Bezirk Krems) gebracht. Acht Crew-Mitglieder zogen sich Rauchgasvergiftungen zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.