Knalleffekt!

Perücken-Ganove als Bankräuber entlarvt

Knalleffekt bei der Jagd nach dem Räuber vom Schlecker-Markt in St. Leonhard bei Freistadt und der Sparkasse in Arbesbach (NÖ): Der „Doppelpack-Täter“ konnte dank der Überwachungsbilder als Vierfach-Räuber entlarvt werden. Der Perückenmann hatte im Sommer zwei Mühlviertler Sparkassen überfallen!

Mit einer Pistole bewaffnet überfiel der Perücken-Täter Freitag um 13 Uhr den Schlecker-Markt in St. Leonhard bei Freistadt. Mit 300 Euro Beute flüchtete er. Die aufmerksame Angestellte sah aus dem Fenster und notierte sich das Kennzeichen am Fluchtwagen. Zwei Stunden später stand derselbe graue Kombi mit dem selben Kennzeichen vor der Sparkasse in Arbesbach (Bezirk Zwettl): Dort bedrohte der mit schwarzer Perücke und Sonnenbrillen getarnte Verbrecher zwei Angestellte und flüchtete mit 15.000 Euro.

Linzer LKA-Fahnder eruierten, dass das von den Zeugen erkannte Kennzeichen „KI-162-CC“ am Fluchtauto nie vergeben worden war und gefälscht sein muss. Doch die Bilder aus der Überwachungskamera der Sparkasse Arbesbach entlarvten schließlich den Räuber als Vierfach-Täter: „Sie sind ident mit den Fahndungsbildern von den Überfällen in Wartberg und in Katsdorf“, so Günther Schwaiger von der Kripo: Am 12. Juli überfiel der Perücken-Räuber die Sparkasse in Wartberg ob der Aist, bedrohte die Angestellte Adelheid R. (49) mit seiner Faustfeuerwaffe und erbeutete 4500 Euro. Am 8. August stürmte der Pistolero im Jackson-Look die Sparkasse in Katsdorf bei Mauthausen, bedrohte die Kassierin Martina W. (22) mit seiner Faustfeuerwaffe und entkam mit 8400 Euro - in einem silbernen Kombi mit Budweiser Kennzeichen.

Schon damals war von Ermittlern der Raubgruppe des LKA OÖ ein Zusammenhang zwischen den beiden Sparkassen-Überfällen vermutet worden.

 

 

 

Foto: SID

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol