Mo, 23. Juli 2018

Beim Thema Islam

22.06.2017 15:14

Strache poltert: "Kurz kündigt immer nur an"

Die Forderung von Integrationsminister Sebastian Kurz, islamische Kindergärten zu schließen, ist von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mit Spott quittiert worden. "Kurz kündigt immer nur an und nimmt mit der Forderung nur eine langjährige Forderung der FPÖ auf", so Strache am Donnerstag.

Kurz hätte in seiner Eigenschaft als Integrationsminister schon längst handeln können, erklärt Strache. Es sei aber nichts geschehen, ergänzt der FPÖ-Chef. "Nicht zuletzt deshalb ist davon auszugehen, dass Kurz seinem Ruf als Ankündigungsweltmeister weiterhin gerecht bleiben wird", so Straches scharfe Kritik am ÖVP-Spitzenkandidaten.

"Vorgeschmack auf nahenden Wahlkampf"
Der FPÖ-Chef meint, die jetzt erhobene Forderung von Kurz nach Schließung der islamischen Kindergärten sei "wohl nur ein erster Vorgeschmack auf den nahenden Wahlkampf". In der Realität mangle es Kurz an "Willen und Mut, die Forderungen in Taten umzusetzen". Strache kommt zu dem Schluss, dass es "für tatsächliche Veränderungen die FPÖ braucht, weil die jetzigen Regierungsparteien es nicht tun".

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.