So, 21. Oktober 2018

"Krone"-Interview

21.06.2017 07:36

Fink: "Haben das Ziel, Meister zu werden!"

Austria-Trainer Thorsten Fink spricht über Titelambitionen, Wunschkandidat Heiko Westermann und den Kult-Auftritt im ORF. (Im Video oben sehen Sie, wie Austria-Kuratoriumsvorsitzender Michael Häupl die Titelchancen seiner Veilchen einschätzt.)

"Krone":Erst Dritter, dann Zweiter, ist das logische Ziel für Ihre dritte Saison als Austria-Coach der Titel?
Thorsten Fink: Wir haben das Ziel, Meister zu werden, ganz klar. Wir wissen aber, dass es sehr schwierig wird, Salzburg vom Thron zu stoßen. Allerdings wechselte Red Bull den Trainer. Vielleicht tut ihnen das ja nicht so gut. Ist dem so und Salzburg schwächelt, sind wir da!

Apropos Salzburg. Ihr ORF-Interview nach eurer 2:3-Niederlage im Mai hat schon jetzt Kultstatus. Wie denken Sie nach ein paar Wochen Urlaub, mit etwas Abstand darüber?
Dass das solche Wellen schlägt, auch bei mir daheim in Deutschland, damit habe ich nicht gerechnet. Manchmal muss ich einfach rauslassen, was ich denke. Und so war's an diesem Tag. Das Feedback war überwiegend positiv. Aber: Ich habe überhaupt nichts gegen Pariasek, die Sache ist gegessen. Unterm Strich ist Fußball eine Unterhaltungssendung. Die Leute amüsierten sich köstlich - dann passt das schon.

Nach dem Abgang von Lukas Rotpuller habt ihr vor allem in der Innenverteidigung Handlungsbedarf, wer ist Ihr Wunschkandidat?
Wenn die Verpflichtung von Heiko Westermann klappt, würde mich das sehr freuen. Er ist ein absoluter Top-Profi, ein typisch deutscher Spieler. Er könnte in Amsterdam ein Jahr seinen Vertrag aussitzen, bekäme dort sicher mehr Geld, aber will spielen. Und eines kann ich versprechen: Wenn Heiko kommt, wäre er fitter als alle anderen! Er trainiert jeden Tag wie ein Irrer. Heiko wäre ein idealer Leithammel für unsere jungen Spieler.

Einer dieser ist Osman Hadzikic, der aufgrund der Verletzung von Robert Almer weiter eure Nummer eins ist …
Und damit habe ich nicht das geringste Problem. Osman spielte letzte Saison 13-mal zu null, kein schlechter Wert für einen 21-Jährigen! Und ich bin mir sicher, dass er als Tormann jedes Jahr noch besser wird. Osman hat eine große Karriere vor sich.

Die Vorbereitung hat begonnen, würden Sie sich als Schleifer bezeichnen?
Na ja. Wir sind in meiner Ära stets gut aus den Startlöchern gekommen, dafür wollen wir auch jetzt die Basis legen. Das erste große Ziel ist das erneute Erreichen der Europa-League-Gruppenphase, dafür müssen wir gerüstet sein.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Zittern bis zuletzt
Hamilton startet auch in Austin aus der Pole
Motorsport
Erst Tor, dann out
Arm gebrochen! Messi fällt für den „Claisco“ aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International
Nach 0:3 in Hartberg
Didi Kühbauer: „Weiß genau, was ich zu tun habe!“
Fußball National
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.