22.11.2006 13:45 |

Kreissägen-Unfall

Pensionist fährt trotz abgetrennter Finger Auto

Ein 68-jähriger Pensionist hat sich am Dienstag in Ottnang (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich bei Sägearbeiten drei Finger abgetrennt. Nach dem Unfall setzte er sich ins Auto und fuhr drei Kilometer weit zu einer Bekannten, die schließlich die Rettung verständigte.

Der Mann hatte mit der Kreissäge Brennholz geschnitten und war mit der rechten Hand in das laufende Sägeblatt geraten. Bei dem Unfall trennte er sich den Daumen, den Zeigefinger und Teile des Mittelfingers ab. Nach der Erstversorgung wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Symbolbild

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol