19.11.2006 13:02 |

Ertragloser Coup

Räuber flüchtet ohne Beute

Diesen Coup hätte er sich mit Sicherheit anders vorgestellt: Ein unbekannter Täter überfiel am Freitagabend einen Supermarkt im oberösterreichischen Kematen. Doch der Mann war zu schreckhaft für den Raub – als ein Kunde das Geschäft betrat, flüchtete der Räuber ohne Beute.

Der Kassierin hatte der Mann, der das Geschäft gegen 18 Uhr noch halbwegs entschlossen stürmte, mit einer Pistole bedroht. Das Geld wolle er, sagte der etwa 25 bis 30 Jahre alte Räuber.

Als ein Kunde den Supermarkt betrat, überlegte es sich der etwa 165 bis 170 Zentimeter große Mann plötzlich anders. Schnurstracks verließ er das Geschäft, ohne ein Wort und ohne das Geld.

Die Polizei fahndet noch nach dem Täter, der eine kräftige Statur und ein rundes Gesicht hat. Bekleidet war er dunkel und mit einer schwarzen Mütze. Er sprach österreichischen Dialekt. Hinweise können unter der Telefonnummer 059133-40-3333 abgegeben werden.

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol