Mi, 19. September 2018

Täter auf der Flucht

20.05.2017 14:07

Gewehrdieb schlägt auf Flucht jungen Zeugen nieder

Gewehre waren die Objekte der Begierde für zwei maskierte Unbekannte in der Nacht auf Samstag in Kufstein. Das Duo schlug kurzerhand die Ausstellungsvitrine eines Waffengeschäftes ein, stahl die beiden Langwaffen und wollte gerade in einen Fluchtwagen steigen, als sich ihm ein mutiger 20 Jahre alter Zeuge in den Weg stellte. Von ihm ließen sich die Täter jedoch nicht von der Flucht abhalten: Ein gezielter Schlag mit dem Schaft eines der Gewehre setzte den jungen Mann kurzfristig außer Gefecht.

Kurz nach 1.30 Uhr verschafften sich die beiden Täter gewaltsam Zugang zur Vitrine und brachten die beiden Waffen an sich. Dabei wurden sie allerdings von einem 20-Jährigen beobachtet, der die Täter daraufhin aufhalten wollte.

Doch das kriminelle Duo fackelte nicht lange, einer der beiden schlug den Zeugen mit dem Gewehrschaft ins Gesicht. Danach rannten die beiden zum Fluchtauto - ein dunkler Mercedes Benz -, in dem bereits ein weiterer Komplize wartete. Das Trio raste danach auf und davon. Der 20-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Ermittlungen laufen
Weitere Zeugen beschrieben die Täter als etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Sie waren mit dunklen Kapuzenpullis bekleidet, einer war zudem mit einem weißen Tuch samt Totenkopfmuster maskiert. Der Mercedes, mit dem das Trio flüchtete, soll älteren Baujahrs gewesen sein und habe vermutlich ein österreichisches Kennzeichen gehabt, hieß es. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.