Mo, 18. Juni 2018

28-Jähriger in Haft

13.05.2017 16:29

OÖ: Vermisster Millionär (63) lag tot in Viehtrog

Spektakuläre Wende im Fall Roland K. (63): Wie berichtet, galt der Salzburger seit Juli 2016 als vermisst. Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der Millionär wurde ermordet. Die sterblichen Überreste des Mannes wurden nun im Haus eines Gastwirts aus Ostermiething in Oberösterreich gefunden. Der Mann wurde unter Mordverdacht verhaftet.

Im verschlafenen Ostermiething im Grenzgebiet zwischen Oberösterreich und Salzburg war am Freitagnachmittag die Hölle los: Dutzende Polizeiautos fuhren beim Haus des Gastwirts Robert S. vor. Die Beamten hatten einen Festnahme- und einen Durchsuchungsbefehl für den alten Bauernhof dabei.

Opfer wahrscheinlich erdrosselt
Sowohl das Wohnhaus, in dem Robert S. mit seiner Oma lebt, als auch ein Stallgebäude wurden durchkämmt. Und dort, in einem Trog, der vor Jahren als Futterstelle diente, wurde die eingewickelte Leiche des Salzburgers Roland K. gefunden. Er dürfte erdrosselt worden sein.

Der vermögende Mann - er besaß eine Villa in der teuersten Gegend in Hellbrunn sowie ein Haus in Oberwart im Burgenland - hatte am 19. Juli 2016 das letzte Mal telefoniert. Danach verlor sich seine Spur.

Verdächtiger gab Tipp
Bereits vergangene Woche wurde der Musiker Richard H. (23) aus Obertrum in Salzburg unter Mordverdacht festgenommen. Mit ihm hatte Krenn das letzte Mal telefoniert. Der Mann erleichterte sein Gewissen und gab nun den entscheidenden Tipp. Er streitet eine Beteiligung am Mord ab. Er wusste aber, wo die Leiche zu finden ist.

K. kannte den oberösterreichischen Gastwirt schon länger. Richard H. lernte er im dortigen Gasthaus kennen.

Manuela Kappes, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.