15.11.2006 10:33 |

Elfmeter-Krimi

FC Lustenau zieht ins Viertelfinale ein

Der FC Lustenau hat sich am Dienstag als erste Mannschaft für das Viertelfinale im österreichischen Fußball-Cup qualifiziert. Die Vorarlberger setzten sich vor 1.000 Zuschauern auf der Hohen Warte nach 120 torlosen Minuten gegen Ostliga-Herbstmeister Vienna im Elferschießen 5:3 durch.

Die ersten 70 Minuten verliefen relativ ereignislos, danach kam die Vienna auf und wurde durch zwei Volley-Schüsse von Pürk gefährlich. Im Elferschießen aber scheiterte Duran gleich als erster Vienna-Spieler an Lustenau-Goalie Kajtezovic, die Vorarlberger hingegen verwandelten alle fünf Penaltys.

In den beiden Runden davor hatten sich die Wiener jeweils vom Strafpunkt gegen Rapid und Leoben durchgesetzt.

Symbolbild

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten