26.04.2017 12:31 |

"Total assi?"

Helene Fischer: Instagram-Auftritt sorgt für Ärger

Deutschlands Schlagersuperstar Helene Fischer ist es eigentlich gewohnt, auf der Erfolgswelle zu schwimmen. Mit ihrem Instagram-Account ist die schöne Gesangsblondine jetzt aber gehörig in ein Fan-Unwetter geraten. Gerade einmal zwei Schwarz-Weiß-Fotos (Stand 26.4.2017) sind ihren Anhängern zu wenig! Außerdem sind Fan-Seiten plötzlich verschwunden.

Erst seit einer Woche ist Helene Fischer auf der Social-Media-Plattform Instagram präsent. Ihre doch beträchtlichen 170.000 Follower sind aber enttäuscht: Bisher sind dort nur zwei nicht besonders spektakuläre, unkommentierte Schwarz-Weiß-Fotos der Sängerin online gegangen.

Zu ihrem nächsten Album, das immerhin bereits am 12. Mai erscheint, finden sich keine Informationen.

Fanseiten gelöscht?
Seit Fischer mit ihrem Account online ist, sind Berichten zufolge einige Helene-Fischer-Fanseiten plötzlich von Instagram verschwunden. User schimpfen: "Finde das eine mega Assi-Aktion", "Es ist einfach schade und unfassbar undankbar!" oder "Fans wollen ihr Idol unterstützen - und wo bleibt die Wertschätzung?" Einer findet: "Man hätte uns wenigstens Bescheid geben können, um unsere eigenen Fotos noch abzuspeichern."

Das Management von Fischer will für die Löschungen nicht verantwortlich sein. Gegenüber "bunte.de" hieß es in einem Statement: "Wenn Fan-Accounts gelöscht wurden, dann von Instagram selbst, weil sie gegen die AGB verstoßen haben oder nicht klar als Fan-Seite markiert waren."

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich

Newsletter