25.04.2017 21:44 |

Eishockey-B-WM

Österreicher ringen Gastgeber Ukraine 1:0 nieder!

Unser österreichisches Eishockey-Nationalteam hat bei der B-WM in Kiew auch ohne den verletzten Kapitän Thomas Raffl den zweiten Erfolg gefeiert! Die ÖEHV-Auswahl besiegte am Dienstag Gastgeber Ukraine hoch verdient mit 1:0 und hat damit weiter alle Chancen auf den Aufstieg. Die Österreicher waren vor 5005 Zuschauern gegen das punktlose Schlusslicht klar die bessere Mannschaft, lediglich der Abschluss wollte lange nicht gelingen. Erst gegen Ende des Mitteldrittels brach Daniel Woger im Powerplay den Bann (36.). Damit geht Österreich als Tabellenzweiter in das Duell mit dem Überraschungs-Tabellenführer Südkorea am Donnerstag (19.30 Uhr).

Teamchef Roger Bader musste nicht nur auf den gegen Ungarn verletzten Verteidiger Layne Viveiros (angebrochene Rippe) verzichten, sondern auch auf Raffl. Der bisher herausragende Stürmer fiel wegen einer Beinverletzung, die er sich am Vortag bei einem geblockten Schuss zugezogen hatte, aus. Im Schlussdrittel fehlte dann auch noch Verteidiger Stefan Ulmer wegen einer Handverletzung.

Durch den Ausfall von Raffl musste die Top-Linie neu formiert werden. Seinen Platz neben Konstantin Komarek und Fabio Hofer nahm zunächst Lukas Haudum und ab dem zweiten Drittel Manuel Ganahl ein. Auch so dominierten die Österreicher den ersten Abschnitt nach Belieben, die Action spielte sich fast nur im Drittel der Ukrainer ab. Der Abschluss allerdings klappte nicht. Trotz rund vier Minuten doppelter Überzahl und 21 Schüssen ging es torlos in die erste Pause.

Bader stellte danach seine Linien um, das Bild blieb gleich. Ersatzkapitän Hundertpfund und Co. machten viel Druck, hatten aber auch Glück, dass die Ukrainer in der 33. Minute nur die Latte trafen. Und mit dem 34. Torschuss landete endlich auch die Scheibe im Tor von Eduard Sachartschenko. Woger fälschte einen Schuss von Martin Schumnig zum 1:0 ab. In der 47. Minute vergab Patrick Obrist die Entscheidung, er verfehlte das offene Tor, Hofer scheiterte am Torhüter (53.). So wurde es im Finish noch trotz 43 Torschüssen zu einer Zitterpartie.

Südkorea besiegte bei B-WM auch Ungarn
Südkorea bleibt indes die Überraschungsmannschaft der Eishockey-B-WM in Kiew. Die Asiaten besiegten bereits am früheren Nachmittag Ungarn mit 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) und sind nach drei Runden ohne Punktverlust Tabellenführer. Damit ist der Olympia-Gastgeber 2018 sogar sensationell auf Aufstiegskurs. Ihre bisher beste Platzierung haben die mit fünf eingebürgerten Nordamerikanern verstärkten Südkoreaner mit Rang fünf bei der B-WM im vergangenen Jahr erreicht. Im zweiten Nachmittagsspiel setzte sich Kasachstan gegen Polen mit 1:0 nach Verlängerung durch.

Das Ergebnis:
Ukraine - Österreich 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)
Kiew, Sportpalast, 5.005
Tor: Woger (36./PP)
Strafminuten: 18 bzw. 12
Österreich: Starkbaum - S. Ulmer, Kirchschläger; Schumnig, Heinrich; Schlacher, Strong; Duller - Ganahl, Hundertpfund, Lebler; Hofer, Komarek, Haudum; Woger, Obrist, Spannring; Rauchenwald, M. Ulmer

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.